Eingabe von Einheiten

Die Eingabe aller Zahlenwerte erfolgt mit Einheit. Und zwar mit der Einheit, die Ihnen vorliegt. TrayHeart interpretiert die Einheit und signalisiert Fehler durch die Färbung der Zelle.

Solange nur ein Zahlenwert in der Eingabezelle eingetragen ist, wird die Standardeinheit (des gewählten Einheitensatzes) am rechten Zellenrand angezeigt.

Wird eine Einheit eingetragen, die nicht interpretiert werden kann oder die nicht zur physikalische Größe der Eingabezelle passt, so wird der Eintrag und die Zelle entsprechend farblich hervorgehoben.

Alle Eingaben (Zahlenwert mit Einheit) werden gespeichert, die Zellen zeigen auch bei späterer Bearbeitung diese Eingaben. Auf den Ergebnisausgaben (Bildschirm, Ausdruck) werden diese dann in der gewünschten Einheit ausgegeben.

Die Ausgabe von Werten erfolgt unabhängig von den eingegebenen Einheiten. Für die Ausgabe wählen Sie Einheitensätze (z.B. US oder SI).

Eingabe von Daten

An vielen Stellen im Programm arbeiten Automatismen, die Ihnen helfen eine sinnvolle Lösung zu wählen. Dabei handelt es sich um Geometrie- und Flächenbeziehungen, Fausformeln und Designregeln. Zellen, denen ein Hand-Schalter vorgestellt ist, zeigen solche automatisch berechneten Werte an.

Solange der Schalter neben einer Zelle nicht gedrückt ist, werden die Größen automatisch errechnet. Für die Geometrie eines Segment-Randschachts wird dazu die durchsatzbedingten Mindestfläche bestimmt.

Durch Drücken des Schalters kann man den Vorgabewert überschreiben. Damit ändern sich alle abhängigen Größen anderer Zellen automatisch. Für das Beispiel des Segment-Randschachts werden bei der Festlegung der Schachtbreite online die Fläche und Ablaufwehrlänge (sowie die bezogenen Größen) neu berechnet.

Über diesen Mechanismus eignet sich TrayHeart sowohl als Rating- wie auch als Design-Programm. Im einen Fall kommen Sie mit einer sehr geringen Anzahl von Eingabe zu seinem sinnvollen Ergebnis. Im anderen Fall können Sie die genaue Geometrie von ausgeführten Anlagen abbilden und kommen so zu einer exakten Beschreibung des Designs.

Import von Daten

TrayHeart verfügt über Schnittstellen zum Import von Stromprofilen aus Thermodynamik-Simulatoren:

  • REP-Dateien von ASPEN+
  • ChemCAD (Standard 3.5)
  • Pro-II Report-Dateien
  • Petrosim

Über eine konfigurierbaren Import aus der Zwischenlage können auch Daten beliebiger anderer Programme übernommen werden. Auch besteht die Möglichkeit, Importschnittstellen für hauseigene Simulatoren bereit gestellt zu bekommen.